Loading...

Effiziente LED-Beleuchtung setzt die Burg Leuchtenberg neu in Szene

Seit vielen Jahren prägt die beleuchtete Burg insbesondere das abendliche und nächtliche Erscheinungsbild des Marktes Leuchtenberg. Als Beitrag zum Klimaschutz wirde im Jahr 2020 die gesamte Außenbeleuchtung der Burg auf effiziente LED-Technologie umgerüstet. Diese Gelegenheit wird darüber hinaus genutzt, das Beleuchtungskonzept grundlegend zu überarbeiten und zu optimieren. Mit der neuen Beleuchtung werden jährlich 19,2 t CO2 eingespart und die Burganlage als weithin sichtbares Wahrzeichen erstrahlt in wahrhaft neuem Licht.

 

Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiativegefördert. Der Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen)  führt die Umrüstung der Beleuchtungsanlage auf effiziente LED-Technik unter dem Titel "Umrüstung der Burgaußenbeleuchtung auf LED-Technik im Markt Leuchtenberg" (Förderkennzeichen: 03K10554). Die Laufzeit der Maßnahme ist auf den Zeitraum vom 01.07.2019 bis 30.06.2020 festegesetzt. Die Planung und Umsetzung erfolgt durch die Bayernwerk AG.

Der Markt Leuchtenberg bedankt sich bei Fördergeldgeber, Projektträger und Umsetzungspartner für die Zusammenarbeit im Sinne des Klimaschutzes!

BMU Förderhinweis

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des des Deuteschen Bundestages

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.